Galapagos (Ecuador)

Albatrosse watscheln trottelig zur Klippe und erheben sich schwerfällig in die Lüfte. Delphine spielen in der Bugwelle des Kreuzfahrtschiffes.
Mit Seelöwen kann man um die Wette schwimmen und freche Spottdrosseln fressen einem das Brot aus der Hand.

Die etwa 1.000 km westlich der Küste Ecuadors im Pazifik gelegene Inselgruppe ist eines der letzten Naturparadiese dieser Welt und besteht aus dreizehn Hauptinseln und zahlreichen kleineren Inseln. Völlig isoliert hat sich hier eine Tier- und Pflanzenwelt entwickelt, die nicht nur auf Forscher und Wissenschaftler eine außerordentliche Faszination ausübt.


 

Stand: 14. Mai 2019